Meinen Treppenlift finanzieren

Förderungen und ZuschĂŒsse fĂŒr Stuhl-Treppenlifte - Auch bei der wesentlichen Frage zur Finanzierung Ihres Treppenlifts stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Mobil sein ist kein Luxus
ZuschĂŒsse und Förderungen fĂŒr Ihren Treppenlift von WEIGL

GrundsĂ€tzlich ist die Anschaffung eines Treppenlifts privat zu finanzieren. Dennoch gibt es einige Institutionen in den LĂ€ndern und im Bund, die den Erwerb eines Treppenlifts fördern.

Barrierefreies Wohnen mit einem Treppenlift von WEIGL bedeutet LebensqualitĂ€t durch SelbststĂ€ndigkeit. Gerade fĂŒr Ă€ltere Menschen oder Personen mit körperlichen EinschrĂ€nkungen ist ein Treppenlift die Voraussetzung um in dem gewohnten Zuhause bleiben zu können. Diesen Vorteil der SelbststĂ€ndigkeit unterstĂŒtzen inzwischen viele LĂ€nder und auch Pflegeversicherungen. Nachfolgend informieren wir Sie, wie und welche finanziellen ZuschĂŒsse und Förderungen regional und bundesweit gewĂ€hrt werden.

Welche Förderungen gibt es und was muss ich beachten?

ZuschĂŒsse oder Förderungen - außer vom Bund - sind immer abhĂ€ngig vom jeweiligen Bundesland, in dem Sie wohnen.

Die Höhe der Förderungen und die Voraussetzungen sind daher verschieden. Auch können die diversen Anlaufstellen fĂŒr die Beantragung eines Zuschusses in den einzelnen BundeslĂ€nder verschieden sein. Ein Antrag auf finanzielle UnterstĂŒtzung lohnt sich aber in vielen FĂ€llen, denn damit sparen Sie beim Kauf Ihres Treppenlifts bares Geld. Unsere Kundenberater informieren Sie gerne ĂŒber die jeweiligen Richtlinien in Ihrem Bundesland.

 

Pflegekosten-Zuschuss

Unter dem Pflegekosten-Zuschuss versteht man die finanzielle Hilfe fĂŒr Umbaumaßnahmen fĂŒr barrierefreies Wohnen. Beantragt werden können die ZuschĂŒsse bei der jeweiligen Pflegeversicherung bzw. Krankenkasse. Als Voraussetzung fĂŒr eine Antragsstellung muss jedoch die Einstufung in einen der 5 Pflegegrade vorliegen.

Die Höhe des Zuschusses ist abhĂ€ngig von der Höhe des Pflegegrads und kann bis zu € 4.000.- betragen. Bis zu 4 Bewohner können ihre ZuschĂŒsse „zusammenlegen“, eine Gesamtförderung von € 16.000,– ist dann möglich.

Voraussetzung fĂŒr den Erhalt bzw. Antrag eines Pflegekosten-Zuschusses bei einer Pflegeversicherung, ist das Vorliegen eines Pflegegrades. Sollte noch keine Einstufung fĂŒr eine Pflegeleistung vorhanden sein, muß zuerst ein Antrag fĂŒr die Pflegeleistung bei der Versicherung gestellt werden. 

Investitions­zuschuss fĂŒr Barrierereduzierung
KfW-Zuschuss

Seit 2014 werden von der KFW (Kreditanstalt fĂŒr Wiederaufbau) Modernisierungsmaßnahmen fĂŒr Wohneigentum, mit denen Sie Barrieren reduzieren und Ihren Wohn­komfort erhöhen, mit dem Programm „Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss (455) gefördert.

Die wichtigsten Informationen ĂŒber die Höhe der Förderung und was noch zu beachten ist:

  • bis 6.250 Euro Zuschuss je Wohnung fĂŒr Maßnahmen zur Barriere­reduzierung
  • fĂŒr alle, die Ihr Eigen­heim umbauen oder umge­bauten Wohn­raum kaufen
  • Zuschuss im KfW-Zuschussportal beantragen und anschließend mit den Arbeiten starten 
  • sofort Zuschuss­höhe erfahren
  • Die Arbeiten zur Barrierereduzierung mĂŒssen durch ein Fachunternehmen ausgefĂŒhrt werden.

 

Mehr Informationen ĂŒber die aktuellen Förderhöhen, Infos und Antragsformulare:

Alle Infos zum Investitionszuschuss 455

KfW-Zuschussportal

Kredit fĂŒr "Altersgerechtes Umbauen"
KfW-Darlehen

Im Rahmen des Programms „159 – Altersgerecht Umbauen“ fördert die KFW mit zinsgĂŒnstigen, langfristigen Krediten bauliche Maßnahmen in WohngebĂ€uden, mit denen Barrieren im Wohnungsbestand wie z.B. mit dem Einbau eines Treppenlifts reduziert sowie der Wohnkomfort und die Sicherheit erhöht werden. Damit wird Ă€lteren Menschen, Menschen mit Behinderung oder in ihrer MobilitĂ€t eingeschrĂ€nkten Menschen oder Familien mit Kindern ein möglichst langer Verbleib in der gewohnten Umgebung ermöglicht. 

Die wichtigsten Infos ĂŒber Kredit- und Zinshöhe.

  • ab  0,78 %  effektiver Jahreszins
  • bis 50.000 Euro Kredit je Wohnung, unabhĂ€ngig von Ihrem Alter
  • fĂŒr alle, die barrierereduzierend und einbruchsichernd umbauen oder umgebauten Wohnraum kaufen


Alle aktuellen Informationen ĂŒber as KfW-Darlehen fĂŒr "Altersgerechtes Umbauen" finden Sie unter:

Alles ĂŒber das Finanzierungsangebot "Altersgerecht umbauen / 159
 

ZuschĂŒsse anderer LeistungstrĂ€ger

  • die Berufsgenossenschaft bei ArbeitsunfĂ€llen, WegeunfĂ€llen und Berufskrankheiten
  • die gegnerische Haftpflichtversicherung bei Fremdverschulden
  • die HauptfĂŒrsorgestelle, der Landeswohlfahrtsverband
  • der Verband der Kriegsversehrten

Regionale Förderungen

Derzeit werden in den BundeslĂ€ndern Bayern, Baden-WĂŒrttemberg, Hessen, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein sowie in Hannover und in der Stadt Mannheim regionale Förderungen gewĂ€hrt. Unsere Fachberater informieren Sie gerne ĂŒber die Fördermöglichkeiten in Ihrer Region.

Steuerliche Absetzbarkeit

Den Einbau des Treppenlifts steuerlich geltend machen

Die Kosten fĂŒr die Anschaffung eines Treppenliftes können Sie grundsĂ€tzlich unter dem Punkt "Außergewöhnliche Belastung" mit Ihrer jĂ€hrlichen SteuererklĂ€rung einreichen. Als „Außergewöhnliche Belastung“ gelten unter anderem auch alle Ausgaben fĂŒr Medikamente, Fahrt – und Arztkosten die ein zumutbares Maß ĂŒberschreiten.

Die Steuerersparnis richtet sich individuell nach Ihrem persönlichen Einkommens- und FamilienverhÀltnissen. Eine steuerliche Absetzbarkeit ist auch dann möglich, wenn ein Zuschuss der Pflegeversicherung bewilligt wurde.

Nutzen Sie die kompetente Beratung unserer Experten, kostenlos und unverbindlich

Vom ersten GesprÀch an bis zur Montage bleibt unser Berater Ihr verlÀsslicher Partner rund um alle Treppenliftfragen. Auch bei der wesentlichen Frage zur Finanzierung Ihres Treppenlifts stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Denn, nur wenn die Kunden zufrieden sind, sind wir es auch.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne. Informieren Sie sich kostenlos.

0 800 / 580 80 50

Jetzt unverbindlich anfragen